Igel häkeln: kostenlose DIY-Anleitung inkl. Postkarte

Igel häkeln: kostenlose DIY-Anleitung inkl. Postkarte

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Der Herbst ist deine Lieblingsjahreszeit? Zurecht! Denn wenn sich das Laub der Bäume verfärbt und die ganze Natur bunt leuchtet, dann ist auch definitiv wieder Handarbeitszeit.

Gerade wenn das Wetter mal nicht mitspielt und man lieber auf dem Sofa liegen bleibt und die Nadeln zum Glühen bringt – dann ist das Herbst-Feeling komplett. In diesem Beitrag wollen wir, passend zur Jahreszeit, einen süßen Igel häkeln!

Der Herbst ist da! Um ihn gebührend willkommen zu heißen, häkeln und stricken wir nicht nur schon fleißig, nein wir haben uns außerdem ein passendes 15-Minuten DIY ausgedacht! Die Anleitung gibt´s wie immer direkt hier und kostenlos für dich. Leg los und schmücke dich und dein Zuhause herbstlich!

Igel Applikation häkeln: das brauchst du

Igel häkeln – Material
Igel häkeln – Applikation

So häkelst du den Körper des Igels

  • Beginne mit der Farbe Walnuss
  • Du startest mit der Handhaltung beim Häkeln und bildest die Anfangsluftmasche!
  • Schlage 4 Luftmaschen an
  • Mit einer Kettmasche schließt du den Ring und häkelst 1 Luftmasche
  • 10 feste Maschen in den Ring häkeln
  • Mit Kettmasche schließen und 1 Luftmasche häkeln
  • Jede feste Masche doppeln, d.h. 20 feste Maschen häkeln
  • Mit Kettmasche schließen und 1 Luftmasche häkeln
  • 1 feste Masche häkeln, 1 feste Masche doppeln. Bis zum Ende wiederholen.
  • Mit Kettmasche schließen und 1 Luftmasche häkeln
  • 2 feste Maschen häkeln, 1 feste Masche doppeln. Bis zum Ende wiederholen.Mit
  • Kettmasche schließen und 1 Luftmasche häkeln

Mit Elfenbein den Kopf häkeln

  • Jetzt häkelst du in Reihen weiter, d.h. 6 feste Maschen häkeln, 1 Wendeluftmasche häkeln und das Gehäkelte wenden
  • Die ersten und die letzten beiden Maschen zusammen abmaschen, 1 Wendeluftmasche häkeln und das Gehäkelte wenden
  • Wiederhole den Schritt noch 2 Mal
  • Fäden vernähen und mit schwarz abschließend Augen und Nase aufsticken

So machst du die Igelstacheln

Den Körper und das Köpfchen des Igels hast du jetzt schon geschafft. Natürlich fehlen aber noch die typischen Stacheln des Igels! Dazu musst du nur noch Fäden in der Farbe Walnuss anknüpfen. Wie genau das funktioniert, kannst du auch nochmal in unserem Lexikon-Beitrag Haare oder Fransen anknüpfen nachlesen.

Stacheligel grüßt Lieblingsmensch!

Da der entstandene Igel wirklich zuckersüß ist, dient er uns außerdem noch als Fotomodell. Er ziert nämlich eine süße Postkarte zum Ausdrucken und Verschicken. Und genau diese Postkarte kannst du dir hier bei uns herunterladen: Download Igel-Postkarte A6

Mach deinen Freunden und Verwandten eine Freunde und versende herbstliche Grüße mit der passenden Anleitung für unseren kleinen Freund.

Igel häkeln – Applikation mit Postkarte

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

6 Antworten
  1. Danke, für die tolle Anleitung. Mit der Karte ist es wirklich super süß. Ich würde gern welche für das Sonmerfest einer Wildtierpflegestation häkeln. Die würden sie dann an die Spender als kleines Dankeschön verschenken. Wäre das ok?
    LG, Michelle

    1. Hallo liebe Michelle, natürlich darfst du die kleinen Igelchen verschenken – du kannst uns ja gerne auch erwähnen. Viel Spaß bei deiner tollen Aktion!

  2. Ein freundliches Moin Moin und vielen herzlichen Dank für diese Zuckersüße Anleitung und die putzigen Karten.
    Man sieht das viel Liebe zum Detail darin steckt.
    Ich wünsche alles erdenkliche Gute und Gesundheit und weiterhin viele kreative Ideen.
    Liebe Grüße von der Nordsee
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
DIY Socken-Weihnachtskalender
DIY Socken-Weihnachtskalender

Was macht man mit aussortierten Mustersocken, die zu schade sind zum Wegschmeißen? Unsere stub’n Fee Selina hatte da so eine Idee. Ein selbst gemachter Sockenkalender

MEHR LESEN »
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]