Gratis-Anleitung: Tapestry Tasche

Gratis-Anleitung: Tapestry Tasche

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Petra bezeichnet sich selbst als häkel-, strick- und bastelsüchtig. Perfekte Grundlage für eine Anleitungsautorin, oder?

Wie praktisch, dass du ihre tollen Anleitungen auch bei uns im myboshi Anleitungsmarkt findest. In diesem Blogeintrag erfährst du einige interessante Dinge über Petra und über ihre Arbeit.

Damit du die Ideen von Petra gleich testen kannst, findest du in diesem Beitrag außerdem eine kostenlose Anleitung für eine stylische Tapestry Tasche für Kinder.

Kostenlose Häkelanleitung: Tapestry Tasche

Für unsere schöne neue Tapestry Tasche benötigen wir selbstverständlich ein bisschen Material zum Häkeln:

Schritt 1: Der Taschenkörper

Für den Taschenkörper verwendest du die myboshi No.2 in weiß. Zu Beginn machst du eine Anschlagsmasche und 40 Luftmaschen. Es wird in Runden ober- und unterhalb der Luftmaschenkette gehäkelt.

Runde 1: Weiß

  • Häkle 38 feste Maschen
  • 3 feste Maschen in die letzte Masche häkeln
  • Häkle 37 feste Maschen (Unterseite der LM-Kette)
  • 2 feste Maschen in letzte Masche häkeln
  • Nun hast du insgesamt 80 Maschen

Runde 2: Weiß

  • Häkle 2 feste Maschen in die 1., 39. 40., 41., 79., 80. Masche
  • In alle nicht erwähnten Maschen wird 1 feste Masche gehäkelt
  • Am Ende der Runde hast du 86 Maschen

Runde 3: Weiß

  • Häkle 2 feste Maschen in 2., 41., 43., 45., 84., 86. Masche
  • In alle nicht erwähnten Maschen wird 1 feM gehäkelt
  • Am Ende der Runde hast du nun 92 Maschen

Runde 4 bis 6: Weiß

  • Häkle in jeder Runde 92 feste Maschen

Runde 7: Löwenzahn

  • Häkle 3 feste Maschen in Löwenzahn
  • 1 feste Masche in Weiß häkeln
  • Wiederhole die beiden Schritte im Wechsel in Tapestry-Technik

Runde 8: Weiß

  • Häkle 92 feste Maschen

Runde 9: Aprikose

  • Häkle 3 feste Maschen in Aprikose
  • 1 feste Masche in Weiß häkeln
  • Wiederhole die beiden Schritte im Wechsel in Tapestry-Technik

Runde 10: Weiß

  • Häkle 92 feste Maschen

Runde 11: Tomate

  • Häkle 3 feste Maschen in Tomate
  • 1 feste Masche in Weiß häkeln
  • Wiederhole die beiden Schritte im Wechsel in Tapestry-Technik

Runde 12: Weiß

  • Häkle 92 feste Maschen

Runde 13: Meerblau

  • Häkle 3 feste Maschen in Meerblau
  • 1 feste Masche in Weiß häkeln
  • Wiederhole die beiden Schritte im Wechsel in Tapestry-Technik

Runde 14 bis 31: Weiß

  • Häkle in jeder Runde 92 feste Maschen

Abschließend häkelst du eine Kettmasche in die 1. Masche der 32. Runde. Jetzt musst du nur noch den Faden abschneiden und verknoten.

Gratis-Anleitung: Tapestry Tasche – Schritt 1

Schritt 2: der Taschenhenkel

Für den weißen Taschenhenkel brauchst du eine Anschlagsmasche und 60 Luftmaschen.

  • Häkle 58 feste Maschen
  • Dann 3 feste Maschen in die letzte Masche häkeln
  • 57 feste Maschen häkeln (Unterseite der Luftmaschenkette)
  • Häkle 2 feste Maschen in letzte Masche
  • Häkle 1 Kettmasche in die 1. Masche der 2. Runde

Jetzt musst du nur noch den Faden abschneiden und verknoten. Das Ganze wiederholst du nun noch einmal, damit du am Ende zwei Henkel für deine Tasche hast.

Schritt 3: der Smiley

Beginne mit einem Magic Ring mit 6 festen Maschen.

Runde 1: 2 feste Maschen in jede Masche

Häkle 2 feste Maschen in jede Masche. Am Ende der Runde hast du nun 12 Maschen.

Runde 2: 2 feste Maschen in jede 2. Masche

Jetzt häkelst du 2 feste Maschen in jede 2. Masche, so dass du am Ende 18 Maschen hast.

Abschließend häkelst du eine Kettmasche in die 1. Masche der 3. Runde. Dann einfach Faden abschneiden und verknoten.

Sticke bei allen Smileys den Mund auf und verpasse ihnen jeweils zwei Wackelaugen. Nähe zum Schluss die Smileys auf die Tasche.

Petra hat für ihre Tasche einen Smiley in Limettengrün, Aprikose und und Tomate gehäkelt. Du kannst natürlich deine liebsten Farben wählen und die Anzahl individuell bestimmen.

Gratis-Anleitung: Tapestry Tasche – Endergebnis

Fertigstellung

Als letzte Arbeitsschritte musst du nur noch die Fäden vernähen und die Henkel an der Tasche annähen. Und jetzt – Viel Spaß beim Nachhäkeln!

Petra Giraud alias creativissimo im Interview

myboshi: Wer ist die Person hinter deinem Label?

Petra Giraud: Häkel-, Strick- und Bastelsüchtige Zweifach-Mama, für die mit ihrem ersten eigenen Buch 2003, in Zusammenarbeit mit einem Verlag, ein Traum in Erfüllung ging. Heute werden die Anleitungen unter dem eigenen Label „creativissimo“ zum Kauf angeboten.

myboshi: Was ist dein Stil? Was macht deine Anleitungen besonders?

PG: Meine selbstentworfenen Tiere und Figuren müssen mich persönlich zum Knuddeln anregen – auch wenn das jetzt vielleicht ein bisschen kindisch klingt. Ich liebe kleine Details – und deshalb sind auch in meinen Anleitungen einige Detailfotos, Schritt-für-Schritt-Fotos und technische Erklärungen (z.B. Magic Ring) enthalten.

myboshi: Woher nimmst du deine Ideen?

PG: Ich lass mich von der Natur und von meiner Familie inspirieren.

creativissimo – Petra Giraud

myboshi: Wie viel Zeit nimmt das Handarbeiten in deinem Alltag in Anspruch? Ist das noch Entspannung oder schon Arbeit?

PG: Das ist unterschiedlich. Jedoch steht meine Familie immer an erster Stelle. Ich empfinde es, auch wenn es manchmal ein bisschen hektisch ist, weil eine Anleitung für eine Zeitschrift zu einem bestimmten Termin fertig sein muss, immer noch als Entspannung und könnte mir keinen anderen Job für mich vorstellen – den ich auch mit meinem Leben als Ehefrau, Zweifach-Mama, Schwiegertochter und Katzenmama so in Einklang bringen kann. Nach einem hektischen Tag finde ich im häkeln, stricken und basteln meine Ruhe.

myboshi: Welchen Trick können unsere Blogleser man von dir noch lernen?

PG: Ich finde, ein gutes, schönes Ergebnis hängt viel von der Qualität der Wolle ab. Da sollte man nicht unbedingt auf ein paar Cent achten. Und mein Motto „Aufgeben ist keine Option“ – das gilt auch beim Handarbeiten, sonst wäre bei mir so manches Werk nicht fertig geworden.

myboshi: Was ist deine myboshi Lieblingswolle und warum?

PG: Meine Lieblingswolle ist, weil ich ja viele Tiere und Figuren entwerfe, die myboshi No.2. Ein schönes Garn, in vielen Farben, speichelecht – das richtige Garn für Dinge, die in Kinderhände gelangen dürfen.

myboshi: Liebe Petra, vielen Dank für das Interview.

Zu guter Letzt wollen wir dir die Facebook-Seite von creativissimo nicht vorenthalten:

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Boshi meets Samt Mützen aus Chenillegarn Header
Boshi meets Samt

Er kam über Nacht. Heimlich, still und leise. Plötzlich war alles weiß. Naja, zumindest fast alles. Nachdem wir seit Ende Oktober zumindest meteorologisch Winter haben,

MEHR LESEN »
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]