MACH DIR WAS SCHÖNES

myboshi Logo ohne Signet
Muschelmuster häkeln Header

Muschelmuster häkeln: So geht’s!

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Möchtest du dein Häkelprojekt mit einem eleganten und raffinierten Muster verfeinern? Dann solltest du das Muschelmuster beim Häkeln ausprobieren! Dieses Muster wird auch als Wellenmuster oder Fächermuster bezeichnet und ist eine beliebte Technik in der Häkelwelt. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du das Muschelmuster häkelst und welche Projekte du damit umsetzen kannst.

Das gehäkelte Muschelmuster - Schritt für Schritt

Das Muschelmuster wird durch das Häkeln von festen Maschen, Stäbchen und Luftmaschen in bestimmter Anordnung erzeugt. Es gibt verschiedene Varianten, um das Muschelmuster zu häkeln. Wir zeigen dir hier eine einfache Methode:

Die erste Reihe- deine Basis

Erstelle eine Luftmaschenkette in der Länge, die für dein Projekt erforderlich ist. Arbeite eine feste Masche in die zweite Masche ab dem Haken ein. Häkle feste Maschen bis zum Ende der Reihe.

Muschelmuster häkeln Reihe 1: Das Häkelmuster vorbereiten

Die zweite Reihe - ran an die Muscheln!

Muschelmuster häkeln Reihe 2: Alle Schritte

In der zweiten Reihe häkelst du drei Luftmaschen und wende die Arbeit. Häkle dann drei Stäbchen in die nächste Masche, das ergibt sozusagen eine halbe Muschel (so bleibt dein Rand gerade).

Überspringe zwei Maschen und arbeite dann eine feste Masche in die nächste freie Masche der vorherigen Reihe – im Bild mit dem Pfeil markiert.

Überspringe wieder zwei Maschen und häkle fünf Stäbchen in die nächste Masche. Häkle so weiter, bis du die letzte Masche der Reihe erreicht hast.

Beende die Reihe entweder mit drei Stäbchen oder einer festen Masche, das kommt immer auf die Anzahl deiner Maschen an.

Muschelmuster häkeln Reihe 2: So sieht sie fertig aus!

Die dritte Reihe - das Muster auffüllen

Muschelmuster häkeln Reihe 3: Hier musst du häkeln

Für die dritte Reihe häkelst du drei Luftmaschen und kehrst die Arbeit um. Nun häkelst du fünf Stäbchen in den Zwischenraum zwischen den fünf Stäbchen der vorherigen Reihe.

Häkle dann eine feste Masche in die mittlere Masche der Muschel der vorherigen Reihe – im Bild mit dem Pfeil markiert. Dabei überspringst du immer zwei Maschen.

Wiederhole diese Schritte für jede Masche der Reihe, bis du die letzte Masche erreicht hast. Beende die Reihe mit drei Stäbchen.

Häkle die dritte Reihe fortlaufend, bis dein Projekt die gewünschte Länge erreicht hat.

Muschelmuster häkeln Reihe 3: So sieht sie fertig aus!

Für deine Lieblingsprojekte: Das Muschelmuster ist ein Hingucker

Das Muschelmuster eignet sich hervorragend für verschiedenste Projekte. Du kannst damit zum Beispiel Schals, Decken, Kissen oder sogar Kleidungsstücke häkeln. Besonders schön sieht das Muster in pastelligen oder natürlichen Farben aus. Wenn du es etwas auffälliger magst, kannst du auch mit bunten Garnen arbeiten. Du kannst das Muschelmuster allein verwenden oder mit anderen Mustern und Techniken kombinieren.

Schals und Tücher sind beliebte Projekte für das Muschelmuster. Durch die wellenförmige Struktur entsteht ein luftiges und leichtes Tuch, das sich angenehm tragen lässt. Beispielsweise verwenden die Tücher Alina und Casamento Muschelmuster in ihrer Häkelschrift.

Muschelmuster: Eine Häkeldecke mit dem Fächermuster

Das Muschelmuster eignet sich auch gut für Decken. Wenn du verschiedene Farben und Garne kombinierst, kannst du ein interessantes Muster kreieren, das deine Decke einzigartig macht. Wenn du eine Anleitung für eine Decke suchst, kannst du dir die süße Muscheldecke, die Decke Resa oder diese XXL Decke ansehen.

Kissenhüllen sind ein weiteres beliebtes Projekt für das Muschelmuster. Durch die Textur des Musters sieht die Kissenhülle elegant und raffiniert aus. Da Kissen schön klein sind und eine einfache Form haben, eignen sie sich super als erstes Versuchsobjekt für das Muschelmuster. Anleitungen für Kissen, die das Häkelmuster verwenden, findest du hier und hier.

Wie wird ein gehäkeltes Muschelmuster noch genannt?

Das Muschelmuster wird oft auch als Shellstitch Crochet bezeichnet. Diese Bezeichnung stammt aus dem Englischen und bezieht sich auf die muschelartige Form des Musters. In der englischsprachigen Häkelwelt ist der Shellstitch Crochet ebenfalls sehr beliebt und wird oft für Deko-Objekte, Decken oder Tücher verwendet.

Ansonsten kannst du auch nach Anleitungen mit Fächermuster oder Wellenmuster suchen, da diese das gleiche oder zumindest sehr ähnliche Muster beschreiben.

Mit dem Wellenmuster zum schnellen Erfolg

Das Muschelmuster ist eine elegante und raffinierte Häkeltechnik, die in vielen verschiedenen Projekten eingesetzt werden kann. Mit seinen wellenförmigen Linien verleiht es deinen Werken eine besondere Textur und Optik. Ob für Schals, Decken, Kissen oder Kleidungsstücke – das Muschelmuster ist ein echter Hingucker!

Probiere es doch einfach mal aus und lasse deiner Kreativität freien Lauf. Mit ein wenig Übung wirst du sehen, dass das Häkeln des Muschelmusters relativ einfach ist und du bald eigene Designs und Varianten kreieren kannst.

Beliebte Produkte

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
DIY-Bloggerinterview #13: Marblerie Header
DIY-Bloggerinterview #13: marblerie

Auch im neuen Jahr dürfen unsere spannenden Bloggerinterviews natürlich nicht fehlen. 2018 starten wir mit Martyna, für die meisten wahrscheinlich besser bekannt als marblerie. Mit

MEHR LESEN »