A B D E F G H I K L M N P Q R S T V W Z
Fe Fi Fl Fr

Fadenring – „Magic Ring“

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Du fragst dich, was hinter dem Begriff Magic Ring steckt? Wenn du eine Boshi oder ein anderes Projekt in Runden häkeln willst, hast du zwei Möglichkeiten zu beginnen:

Dieser „magische Ring“ am Anfang deines Häkelstücks hat den Vorteil, dass am Ende nur ein winzig kleines Loch in der Mitte bleibt, das kaum zu sehen ist. Dabei ist es egal, ob du in der ersten Runde wenige oder viele Maschen häkelst – das Loch in der Mitte ist quasi unsichtbar.

Der Fadenring garantiert auf jeden Fall eine schöne Optik. Dafür hat er den Namen „Magic Ring“ wirklich verdient!

Videoanleitung: Wie häkelt man einen Magic Ring?

Du hast noch nie mit dem Magic Ring angefangen zu häkeln? Dann schau dir zuerst unser Video an. Anschließend kannst du die Erklärung, etwas weiter unten in diesem Beitrag, Schritt für Schritt nachlesen.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Magic Ring

Im Endeffekt besteht der Magic Ring lediglich aus einem Faden, den du zu einem Kreis wickelst und am Ende gut zusammenziehen kannst. In unserem Tutorial zeigen wir dir Schritt für Schritt, wie du einen Fadenring bzw. Magic Ring häkelst:

Schritt 1: Eine Schlinge bilden

Bilde mit dem Faden eine einfache Schlinge, wie auf unserer Grafik zu sehen. Das Fadenende zeigt nach unten. Das lange Fadenende, an dem das ganze Knäuel hängt, zeigt nach oben.

Magic ring häkeln Schritt 1

Schritt 2: Arbeitsfaden durchholen

Dort wo sich die Fäden überkreuzen, musst du die Schlinge mit dem Daumen und Zeigefinger gut festhalten. Mit der Häkelnadel in die Anfangsschlinge (den Kreis) einstechen und den Arbeitsfaden so von unten durchholen.

Magic ring häkeln Schritt 2

Schritt 3: Anfangsmasche bilden

Die entstandene Schlinge kannst du noch etwas größer ziehen. Jetzt den Faden erneut holen und durch die Schlinge ziehen. So bildest du deine Anfangsmasche des Magic Rings. Mit der linken Hand hältst du den Fadenring die ganze Zeit über fest und spannst den Arbeitsfaden zwischen Mittel- und Ringfinger der linken Hand.

Magic ring häkeln Schritt 3

Schritt 4: Magic Ring bilden

Als Nächstes häkelst du so viele halbe Stäbchen in den Ring bis die angegebene Anzahl in deiner Häkelanleitung erreicht ist. Das kurze Fadenende häkelst du dabei immer mit ein. 

Du kannst natürlich auch andere Maschen als halbe Stäbchen in den Magic Ring häkeln. Wenn du die gewünschte Maschenanzahl erreicht hast, ziehst du einfach am kurzen Fadenende an. Dadurch ziehst du den Ring zusammen ohne das ein Loch sichtbar bleibt.

Magic ring häkeln Schritt 4

Schritt 5: Abschluss

Zum Abschluss schließt du deine Runde mit einer Kettmasche. Dazu stichst du in das 1. halbe Stäbchen ein und holst den Faden durch alle Schlingen die auf deiner Nadel liegen durch. Danach geht es weiter mit der 1. Runde im Anfangsring.

 

Achtung beim Fadenring: die Fäden immer gut vernähen!

Einen Nachteil hat der magische Fadenring trotzdem: Wenn du ihn nicht richtig gut vernähst, kann er relativ einfach wieder auf gehen. Deshalb verwenden wir in unseren myboshi Häkelanleitungen oft den normalen Anfangsring aus 4 Luftmaschen.

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Kettmasche

Kettmaschen kannst du vielseitig einsetzen. Die häufigste Verwendung dieser Maschenart ist wohl der Rundenschluss. Am Schluss des Artikels verraten wir dir, wo du die Kettmasche

MEHR LESEN »
Schlaufen mit halben Stäbchen

Schlaufen mit halben Stäbchen häkeln Schlaufen aus halben Stäbchen eignen sich super, um einer gehäkelten Puppe oder einem Kuscheltier Haare auf den Kopf zu zaubern.

MEHR LESEN »
Maschen auffädeln beim Loomen

Maschen oder Schlingen, die noch auf den Zapfen liegen, lassen sich ganz leicht mit der Loomnadel auffädeln. So lässt sich z.B. eine Loommütze wunderbar verschließen

MEHR LESEN »
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]