MACH DIR WAS SCHÖNES

myboshi Logo ohne Signet
A B D E F G H I K L M N P Q R S T V W Z
Mar Mas Mat

Matratzenstich beim Stricken

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Wir zeigen dir, wie du deine Strickstücke seitlich zusammennähen kannst mit einem Matratzenstich. Genau wie der Maschenstich, ist Matratzenstich oder auch Leiterstich genannt, am Schluss unsichtbar und hält die beiden Strickstücke fest zusammen.

Der Matratzenstich wird oft bei seitlichen Nähten von beispielsweise Pullovern oder Cardigans genutzt. Lese jetzt weiter, um herauszufinden, welche 5 Schritte du beim Matratzenstich du durchführen musst.

Schritt 1: Vorbereitungen

Sorge dafür, dass die beiden Strickstücke, die du zusammenfügen möchtest, bereit liegen. Idealerweise haben die Strickstücke (oder zumindest die Teile, die zusammengenäht werden) die gleiche Reihenanzahl. Stelle sicher, dass beide Enden der Strickstücke lang genug sind, um vernäht zu werden.

Matratzenstich orbereitet

Lege die Strickstücke nebeneinander und richte sie so aus, dass die Reihenübergänge auf jeder Seite auf derselben Höhe liegen, damit du sie gerade zusammennähst. Achte darauf, dass die Maschen in dieselbe Richtung zeigen. Dein Vernähfaden sollte etwa doppelt so lang sein, wie die Höhe, die du zusammennähen möchtest.

Schritt 2: Beginne den Stich

Die rechte Strickmasche in Nahaufnahme

Bevor du beginnst, musst du etwas über die Anatomie einer gestrickten Masche Bescheid wissen. Auf den ersten Blick fällt natürlich die V-Form der Maschen auf.

Wenn du das Strickstück etwas auseinander ziehst, fällt dir pro “V” ein Querfaden auf, die ähnlich wie Leitersprossen das ganze Strickstück hinaufgehen. Diese Querstreben werden beim Matratzenstich benutzt.

Der erste Einstich beim Matratzenstich

Nehme den Faden, mit dem du die Strickstücke vernähen möchtest, und führe ihn von unten nach oben unter der ersten “Leitersprosse” des rechten Strickstücks an der äußersten Masche hindurch. Ziehe den Faden durch und achte darauf, noch genug Endfaden zum Vernähen zu haben.

Schritt 3: Verbinde das 2. Strickstück

Führe deine Vernähnadel nun vor der Arbeit zum linken Strickstück, hier fährst du auch unter dem ersten Querfaden hindurch.

Das andere Strickstück verbinden beim Matratzenstich

Führe deinen Vernähfaden wieder vor der Arbeit zum rechten Strickstück und fahre unter den 2. Querfaden.

Schritt 4: Wiederhole den Vorgang

Führe nun bei Reihe für Reihe deinen Vernähfaden unter dem Querfaden beider Stücke am V entlang. Wiederhole diesen Vorgang, bis du alle Maschen miteinander vernäht hast. 

Die ersten Schritte wiederholen zum Fortführen

Ziehe nach ein paar Maschen deinen Faden etwas an, damit du die Strickstücke eng aneinander ziehst und deine Naht verschwinden lässt.

Schritt 5: Abschluss

Wenn du alle Maschen miteinander vernäht hast, ziehe den Faden vorsichtig durch die letzte Masche des rechten Strickstücks. Schneide den Faden ab und ziehe ihn durch die Schlaufe, die sich gebildet hat. Ziehe die Schlaufe fest, um den Faden zu sichern.

Das fertig zusammengenähte Strickstück

Auf der Rückseite hat sich eine Wölbung gebildet, wo die beiden Strickstücken aufeinandertreffen. Von außen ist diese nicht sichtbar und du kannst sie wunderbar verwenden, um deinen Faden zu vernähen.

Die Rückseite beim Matratzenstich

Herzlichen Glückwunsch, du hast den Matratzenstich erfolgreich ausgeführt! Versuche direkt selbst, deine Strickstücke unsichtbar miteinander zu verbinden!

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Faden am Rand einhäkeln in Reihen

Wenn du beim Häkeln in Reihen häufig zwischen zwei Farben wechselt, solltest du beim Farbwechsel den Faden einhäkeln. Andernfalls musst du immer wieder Fäden abzuschneiden,

MEHR LESEN »
Zick-Zack-Stich

Der Zick-Zack Stich ist ein dekorativer Zierstich und kann in einem beliebigen Abstand von Reihen und Maschen gebraucht werden. Wir verwenden diesen Stich auf gehäkelten

MEHR LESEN »
Farbwechsel beim Loomen

Der Farbwechsel beim Loomen ist ganz einfach. Wenn du die Farbe ändern möchtest, einfach mit der neuen Farbe eine Anfangsschlinge bilden und diese an einem

MEHR LESEN »