A B D E F G H I K L M N P Q R S T V W Z
Mar Mas

Margeritenmuster in Reihen

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Wenn du das Margeritenmuster in Reihen häkeln willst, wird immer in Hin- und Rückreihen gearbeitet. Dadurch ergeben sich im Margeritenmuster immer leichte Streifen.

Das Erscheinungsbild der Margeriten ändert sich nur geringfügig. Die fertige Margerite entsteht erst nach dem Fertigstellen der Rückreihe.

Im folgenden Erklärvideo zeigen wir dir, wie das Margeritenmuster in Reihen gehäkelt wird.

Margeritenmuster in Reihen häkeln: so funktioniert's

Eine Margerite häkeln bedeutet grundsätzlich 5 Schlingen auf die Nadel nehmen und dann den Faden durch alle 5 Schlingen ziehen und danach 1 Luftmasche häkeln.

Sehr wichtig ist dabei, dass du die richtigen Einstichstellen nimmst. Wir zeigen dir ganz genau, welche das sind.

Schritt 1-1: Der Anfang – ohne Farbwechsel

Nach der letzten Reihe mit 3 Luftmaschen beginnen. Die 1. Schlinge der Margerite liegt bereits auf der Häkelnadel. Die 1. Luftmasche nach der Häkelnadel auslassen.

Für die weiteren 4 Schlingen in folgende Einstichstellen einstechen und jeweils den Faden durchholen:

  • 2. Einstichstelle = in die 2. Luftmasche einstechen
  • 3. Einstichstelle = in die nächste Luftmasche einstechen
  • 4. Einstichstelle = in die 1. Einstichstelle/Masche der Reihe einstechen
  • 5. Einstichstelle = in die nächste Einstichstelle/Masche einstechen

Es liegen nun 5 Schlingen auf der Nadel. Den Arbeitsfaden holen, durch alle 5 Schlingen ziehen und 1 Luftmasche häkeln.

Margeritenmuster in Reihen – Schritt 1

Schritt 1-2: Der Anfang – mit Farbwechsel​

Nach der letzten Reihe den Faden der neuen Farbe hernehmen und 4 Luftmaschen häkeln.

Da durch den Farbwechsel 1 Luftmasche quasi fast verschwindet, musst du hier 1 Ludtmasche mehr häkeln als bei „ohne Farbwechsel“.

Die 1. Schlinge der Margerite liegt bereits auf der Häkelnadel. Die 1. Luftmasche nach der Häkelnadel auslassen.

Für die weiteren 4 Schlingen in folgende Einstichstellen einstechen und jeweils den Faden durchholen:

  • 2. Einstichstelle = in die Luftmasche einstechen
  • 3. Einstichstelle = in die nächste Luftmasche einstechen. Die letzte Luftmasche wird durch den Farbwechsel ausgelassen.
  • 4. Einstichstelle = in die 1. Einstichstelle/Masche einstechen
  • 5. Einstichstelle = in die nächste Einstichstelle/Masche einstechen

Es liegen nun 5 Schlingen auf der Nadel. Den Arbeitsfaden holen, durch alle 5 Schlingen ziehen und 1 Luftmasche häkeln.

Margeritenmuster in Reihen – Schritt 1

Schritt 2: Einstechen und Faden holen

Alle weiteren Margeriten in dieser Hinreihe:

Die 1. Schlinge liegt auf der Nadel. Es werden noch 4 weitere Schlingen benötigt. Dazu in folgende Einstichstellen stechen und jeweils den Faden holen:

  • 2. Einstichstelle: in die letzte Margerite (= das entstandene Loch der Luftmasche)
  • 3. Einstichstelle: in die gleiche Einstichstelle wie die 5. Schlinge der letzten Margerite
  • 4. Einstichstelle: in die nächste Einstichstelle/Masche
  • 5. Einstichstelle: in die nächste Einstichstelle/Masche

Es liegen 5 Schlingen auf der Häkelnadel. Den Arbeitsfaden holen, durch alle 5 Schlingen ziehen und 1 Luftmasche häkeln.

Auf diese Art und Weise bis zum Ende der Hinreihe weiter häkeln.

Margeritenmuster in Reihen – Schritt 2

Schritt 3: Abschlussmasche häkeln

Die Abschlussmasche: Am Ende der Reihe häkelst du eine Abschlussmasche, die aus 3 Schlingen besteht. Die 1. Schlinge für die Abschlussmasche ist wieder die Schlinge, die bereits auf der Häkelnadel liegt.

Für die 2 weiteren Schlingen in folgende Einstichstellen einstechen und jeweils den Faden durchholen:

  • 2. Einstichstelle = in die letzte Margerite (= das entstandene Loch der Luftmasche)
  • 3. Einstichstelle = in die gleiche Einstichstelle wie die 5. Schlinge der letzten Margerite

Den Arbeitsfaden holen, durch alle 3 auf der Nadel liegenden Schlingen ziehen. 1 Wendeluftmasche häkeln und das Gehäkelte wenden.

Margeritenmuster in Reihen – Schritt 3

Schritt 4: Halbe Stäbchen in der Rückreihe häkeln

Die Rückreihe: In der Rückreihe häkelst du keine Margeriten, sondern halbe Stäbchen! Und zwar: In jede Margerite, also in das entstandene Loch der Luftmasche. Bis zur vorletzten Margerite jeweils 2 halbe Stäbchen in eine Margerite häkeln.

Bei der letzten Margerite nur 1 halbes Stäbchen häkeln. Das 2. halbe Stäbchen häkelst du in die 1. Schlinge (= querliegende Schlinge) der 1. Margerite der Hinreihe.

Margeritenmuster in Reihen – Schritt 4

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Randmaschen beim Loomen

Beim Loomen mit dem Loomring in Reihen machst du am Anfang und am Ende jeder Reihe eine Randmasche. Diese Randmasche sorgt dafür, dass dein Projekt

MEHR LESEN »
Glatt rechts stricken

Glatt rechts stricken ist ein sehr bekanntes Strickmuster. Das Prinzip ist ganz einfach: Du strickst immer eine Reihe rechte Maschen und eine Reihe linke Maschen

MEHR LESEN »
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]