Lustige Strickringe Diy-Anleitung

DIY-Anleitung für lustige Strickringe

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

„Hilf mir, es selbst zu tun“ ist das Motto von Julia. Denn Julia ist nicht nur Mama eines Kleinkindes, sondern auch ausgebildete Kindergarten- und Montessoripädagogin. Auf Ihrem Blog inspiriert Sie mit kreativen DIY-Ideen rund um Spielen, Lernen aber auch Upcycling. Für uns hat Sie den myboshi Loomring, auch Strickrahmen genannt, getestet und sich eine ganz tolle Spielidee ausgedacht, die ihr jetzt hier in unserem Blog nachschmökern könnt:

Mich hat vor Kurzem ein Päckchen von myboshi erreicht und so hielt ich wenige Augenblicke später den neuen „Loomring“ in den Händen. Quasi eine „Riesen-Strickliesel“, die ich natürlich sofort testen wollte. Man kann mit dem „Loomring“ verschiedenste coole Dinge fertigen, unter anderem Mützen, Taschen oder Schals. Ich hab mir jedoch ein bisschen was anderes dazu überlegt, und zwar geht es um eine Spielidee für Kinder – simpel und schlicht – so wie ihr es von mir gewohnt seid.

Aus diesem Grund, gibt es heute eine Anleitung von mir, wie ihr euch in kurzer Zeit kunterbunte Ringe für die verschiedensten Spielideen herstellen könnt!

Julia von diy-inspiration-montessori.at

So einfach geht’s

Was du für die Ringe benötigst

myboshi-blog-diy-anleitung-lustige-strickringe Material

Schritt 1: Die 1. Runde im Strickring

Die Ringe sind im Handumdrehen fertig. Die Technik ist einfach und es macht nebenbei echt Spaß, mit dem Loomring zu arbeiten. Ich habe mich übrigens für die Grundfarben rot, blau und gelb und die Sekundärfarben orange, violett und grün entschieden, einfach aus dem Grund weil man sie dann auch für die Farbenlehre gut verwenden kann – da folgen dann, auf meinem Blog, auch sicherlich bald viele Spielideen mit den Ringen.

Zuerst beginnst du damit, die Wolle um die 32 Haken zu wickeln. Für die erste Reihe benötigst du hier zwei Runden. Wie das genau geht, erfährst du in der beiliegenden Anleitung des myboshi Strickring.

myboshi Blog DIY Anleitung lustige Strickringe Schritt 1: Die 1. Runde beim Strickring

Schritt 2: Das Abmaschen

Nun kommt der lustige Teil – das Abmaschen in Runden (auch dies wird detailliert in der Anleitung beschrieben). Ich habe insgesamt 4 ganze Runden gefertigt. Das ergibt meiner Meinung nach eine gute Breite für die Ringe! Aber das könnt ihr dann abwandeln, so wie es für euch am besten passt!

myboshi Blog DIY Anleitung lustige Strickringe Schritt 2: Das Abmaschen

Schritt 3: Das Abketten

Nach der 4. Runde wird mit Hilfe der beiliegenden Nadel, in Runden, abgekettet und danach natürlich alles sorgfältig vernäht, sodass beim Spielen auch nichts aufgeht. Für meine 6 Ringe habe ich ca. 45 Minuten benötigt – das geht also wirklich total schnell!

Lustige Strickringe fertiges Produkt

Deine Strickringe sind fertig!

Sehen die fertigen Ringe nicht wunderschön aus? Ich freue mich schon sehr, mir viele bunte Spielideen für euch damit auszudenken! Mein Sohn hat sie heute im Freispiel schon ausgiebig getestet und liebt sie.

Anwendungsbeispiel Strickringe

Ich wünsche euch viel Spaß beim Handwerken mit dem Loom-Ring! Klickt gerne hier, und ihr kommt zu meinem Blogpost „4 Spielideen mit gestrickten Ringen“, in welchem ich euch die ersten Ideen präsentiere.

Eure Julia vom Blog Diy-Inspiration-Montessori.

Über die Autorin

Julia ist ausgebildete Kindergarten- und Montessoripädagogin und Mama.
Auf Ihrem DIY Blog inspiriert Sie mit kreativen Spiel- und Lernideen rund ums Thema DIY fürs Kleinkind und Montessori. Unsere Absolute Empfehlung für alle Mamis, die ihr Kind spielerisch fördern möchten und nach Tipps und Ideen dazu suchen.

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

Eine Antwort
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Crochet along 2017- Teil 1
Crochet along 2017 – Teil 1

Endlich ist es wieder soweit, das Crochet along startet in eine neue Runde! Sehnsüchtig von euch erwartet und liebevoll ausgetüftelt von Dedri und ihrem Blog

MEHR LESEN »
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]