Die ultimativen Sockentabellen: Header

Die ultimative Sockentabelle: Alle Maschenzahlen auf einen Blick

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Mit unserer ultimativen Sockentabelle zeigen wir dir, wie entspannt Socken stricken sein kann. Manche behaupten ja, dass es sie sogar in eine meditative Stimmung versetzt. Wir zeigen dir, wie du mit unserer Größentabelle für Wollen in der Stärke 4-fädig und 6-fädig die schönsten Socken stricken kannst. Sockenstricken wird mit unserer Größentabelle zu einer kleinen Yoga-Stunde.

Das Einmaleins zum Sockenstricken mit Größentabelle

Socken stricken mit einer Sockentabelle kann so einfach sein, wenn man die richtige Anleitung hat und sich dabei an einer passenden Größentabelle orientiert.
Für Anfänger ist es oft nicht leicht, sich in dieser Socken-Stricksprache zurechtzufinden. Deshalb erklären wir dir, was man unter den einzelnen Begriffen versteht, an welchen Zahlen du dich orientieren kannst und in welcher Folge du arbeiten sollst.

Das Nadelspiel

Socken werden grundsätzlich in Runden gestrickt. Das heißt, du strickst immer fortlaufend, ohne Anfang und Ende einer Runde. Damit dies auch bei kleinen Runden funktioniert, werden Socken am besten mit einem Nadelspiel gestrickt. So hat man beim Socken stricken keine Naht und sie sind bequem zu tragen.

Die Verwendung eines Nadelspiels bedeutet, dass die Maschen auf 4 quadratisch angeordnete Nadeln aufgeteilt werden. So wird dir beim Lesen der Sockentabelle auffallen, dass alle Maschenzahlen im Anschlag durch 4 teilbar sind.

Die ultimative Sockentabelle: Socken stricken mit Nadelspiel

Die passende Wolle

Wir empfehlen zum Socken stricken spezielle Sockenwolle. Meist besteht gute Sockenwolle aus 75 % Schurwolle und 25 % Polyamid. Die Schurwolle ist für deinen warmen Fuß verantwortlich und das Polyamid dafür, dass die Wolle strapazierfähig ist und filzfrei bleibt. Mit superwash ausgestattet, kommen die Socken zum Waschen einfach in die Waschmaschine, ohne dass du dir Gedanken machen musst.

Die Stärke der Wolle

Auch bei der Sockenwolle gibt es unterschiedliche Garn-Stärken. Für dicke Socken verwendest du eine dickere Wolle, für feinere Socken ist das Garn dann dünner.
4-fädig oder 6-fädig bedeutet, dass die Sockenwolle aus vier bzw. sechs Einzelfäden verzwirnt ist. Je mehr Einzelfäden miteinander verzwirnt sind, desto dicker wird der Wollfaden.

So passen wir in unserer Sockentabelle auch die Maschenanzahl beim Anschlag sowie bei der Zu- und Abnahme an. Wenn du mit einer dickeren Wolle Socken strickst, ist die Maschenzahl geringer als bei einer dünneren Wolle.
In unseren Größentabellen zum Socken stricken zeigen wir dir, wie viele Maschen du anschlagen und in den einzelnen Arbeitsgängen stricken musst, wenn deine Wolle 4-fädig oder 6-fädig gesponnen ist.

Socken stricken mit Sockentabelle

In unserer Größentabelle erkennst du sehr gut, mit wie vielen Maschen deine Socken gestrickt werden.Von Schuhgröße 22/33 bis Schuhgröße 46/47 sind alle Maschen aufgezählt, die angeschlagen und bei den einzelnen Arbeitsschritten gestrickt werden müssen.

Wir erklären dir hier, was die einzelnen Arbeitsschritte bedeuten, auch wenn du noch nicht so oft Socken selbst gestrickt hast.

Größe

Die erste Zeile der Sockentabelle ist im Prinzip ziemlich selbsterklärend: Diese Zeile zeigt dir für sämtliche Schuhgrößen die notwendige Maschenanzahl der einzelnen Arbeitsschritte. Wir bilden in unserer Sockentabelle eine riesige Bandbreite der Schuhgrößen vom kleinen Kind bis zum erwachsenen Mann ab.

Anschlag in Maschen

In dieser Spalte der Sockentabelle erkennst du sofort, wie viele Maschen du für die jeweilige Schuhgröße anschlagen musst und bei einem großen Teil der Socke stricken wirst. Diese Maschen teilst du auf vier Stricknadeln deines Nadelspiels auf und strickst damit das Bündchen und den Schaft.

Strickst du beispielsweise Socken in der Schuhgröße 37/38 schlägst du insgesamt 60 Maschen an. Nach dem Anschlag strickst du dann 15 Maschen pro Nadel ab. Diese Maschenanzahl verwendest du für den Schaft: Der Schaft reicht vom Bündchen bis zum Beginn der Ferse bzw. der Fersenwand.

Fersenhöhe in Reihen für Fersenwand

Bei der Fersenwand werden immer nur zwei der vier Stricknadeln bestrickt, die restlichen beiden Nadeln bleiben unberührt. Die Fersenwand ist der hintere Teil der Ferse, bevor das Käppchen gestrickt wird.

Auf den beiden Arbeitsnadeln liegen die Hälfte aller Maschen, die du angeschlagen hast. Sie werden immer in Hin- und Rückreihen gestrickt. Die Zahl, die in unserer Sockentabelle steht, beschreibt die Reihenanzahl, die für die Fersenhöhe gestrickt werden muss. Dabei zählst du sowohl die Hin- als auch die Rückreihe.

Maschen für das Fersenkäppchen aufteilen - Maschenanzahl

Für das Fersenkäppchen werden die Maschen, mit denen du die Fersenwand gestrickt hast, auf drei Nadeln aufgeteilt. Hierfür kannst du Hilfsnadeln verwenden. Die Zahlen zeigen dir, wie viele Maschen du pro Nadel aufteilen musst. Grundsätzlich wird die Maschenanzahl der Fersenwand in 3 gleiche Teile aufgeteilt. Wenn die Anzahl nicht durch 3 teilbar ist, wird die mittlere Nadel größer als die beiden äußeren Bereiche.

Mit diesen Maschen wird das Käppchen gestrickt. Beim Stricken des Fersenkäppchens wird durch Abnahmen die Maschenanzahl auf den mittleren Bereich reduziert. Wenn dann im nächsten Schritt wieder neue Maschen aufgenommen werden, hat die Socke den Winkel passend zum Knöchel.

Beidseitige Maschenaufnahme aus Fersenrand - Maschenanzahl

Von all den Maschen, die du beim Fersenkäppchen zusammengestrickt hast, sind nur noch wenige auf einer Nadel übrig geblieben. Deshalb müssen aus den Randmaschen der Fersenwand neue Maschen aufgenommen werden.

Unsere Größentabelle zeigt dir, wie viele Maschen du auf jeder Seite aufnehmen musst. Dafür stichst du in den Rand des glatt gestrickten Teils ein und bildest dort neue Maschen. Nach der Maschenaufnahme siehst du den “Knick”, den deine Socke macht.

Fußlänge von Fersenanfang bis Spitzenbeginn (cm)

Du hast die Ferse fertig gestrickt, nun beginnt die Fußlänge. Generell musst du zum Beginn des Fußes wieder auf die gleiche Maschenanzahl des Schafts kommen. Dafür nimmst du in jeder 2. Runde Maschen auf den Nadeln der Fußsohle ab, bis alle 4 Nadeln gleich viele Maschen haben.

Wenn du beispielsweise Socken für sehr schmale Füße stricken willst, kannst du hier noch zusätzliche Maschen abnehmen, damit die Socke enger wird. Die Zentimeterangaben zeigen dir die Fußlänge von der Ferse bis zum Beginn der Fußspitze, bei der du wieder mit Maschenabnahmen beginnst.

Die ultimative Sockentabelle: Sockenspitze

Fußspitze - Ab dieser Maschenzahl in jeder Runde abnehmen pro Nadel

Wenn die Fußlänge erreicht ist, strickst du entsprechend deiner Sockenanleitung die Fußspitze. Dabei wird nur in jeder zweiten Runde an Maschen abgenommen.
Die Zahl auf unserer Größentabelle zeigt dir, ab wie viel Maschen pro Nadel du in jeder Runde abnehmen musst.

Fußlänge gesamt

Hier bekommst du die Angabe, wie lang dein gestrickter Fußteil inklusive Spitze sein sollte. Solltest du dir nicht sicher sein, ob du beim Stricken die richtige Länge erreichst, kannst du vor Beginn der Sockenspitze eine “Rettungslinie” einbauen, indem du einen Wollfaden durch alle Maschen der Runde fädelst und dann mit einer Schleife befestigst.

Wenn deine fertige Socke zu lang oder zu kurz sein sollte, kannst du nun die Spitze ohne bedenken wieder auflösen und die Maschen bei der Rettungslinie aufnehmen. So verlierst du garantiert keine Maschen!

Deine Sockentabelle zum Download

Jetzt da du weißt, wie du mit unserer Größentabelle / Sockentabelle als Leitfaden arbeitest, kannst du ganz einfach die Tabelle für 4-fädige Sockenwolle oder 6-fädige Sockenwolle downloaden und dann ausdrucken.

Du musst die Tabellen aber nicht abspeichern und kannst die Daten auch ganz einfach aus den untenstehenden Bildern herauslesen. Wenn du weitere Hilfe beim Socken stricken brauchst, greift dir unser Blogbeitrag zum Socken stricken für Anfänger unter die Arme.

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]