MACH DIR WAS SCHÖNES

myboshi Logo ohne Signet
A B D E F G H I K L M N P Q R S T V W Z
Fe Fi Fl Fr

Farbwechsel beim Loomen

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Der Farbwechsel beim Loomen ist ganz einfach. Wenn du die Farbe ändern möchtest, einfach mit der neuen Farbe eine Anfangsschlinge bilden und diese an einem gewünschten Zapfen fixieren.

Dann wie gewohnt fortfahren: Die Zapfen umwickeln und im Anschluss abmaschen. Loomst du in der Runde? Dann empfehlen wir den Anfangszapfen zu verwenden (der selbe Zapfen wie am Anfang deines Projekts – gekennzeichnet mit dem „Knubbel“).

Farbwechsel beim Loomen: so funktioniert's

Schritt 1: Anfangsschlinge bilden

Bei einem Farbwechsel die nächste Runde/Reihe mit der neuen Farbe loomen. Dazu mit der neuen Farbe eine Anfangsschlinge bilden, über den 1. Zapfen der Runde/Reihe legen und die Schlinge fest ziehen. Anschließend die Maschen mit der neuen Farbe bilden.

Farbwechsel beim Loomen – Schritt 1

Schritt 2: Zapfen mit neuer Farbe umwickeln

So sieht es aus, wenn zwei Zapfen des Loom-Rings für rechte Maschen mit der neuen Farbe umwickelt wurden.

Farbwechsel beim Loomen – Schritt 2

Schritt 3: Maschen bilden

Nun wie gewohnt die Maschen bilden. Hier sind rechte Maschen zu sehen. Am Ende der Runde oder Reihe liegen nur noch Schlingen der neuen Farbe auf den Zapfen. Den Faden der alten Farbe entweder hängen lassen oder nach ca. 10 – 15 cm abschneiden und später vernähen.

Farbwechsel beim Loomen – Schritt 3

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Maschen auffädeln beim Loomen

Maschen oder Schlingen, die noch auf den Zapfen liegen, lassen sich ganz leicht mit der Loomnadel auffädeln. So lässt sich z.B. eine Loommütze wunderbar verschließen

MEHR LESEN »
Feste Maschen zusammen abmaschen

Wenn du beim Häkeln 2 Maschen zu 1 Masche zusammenfügen möchtest, nennt man das Maschen zusammen abmaschen. So verringerst du die Maschenzahl und machst dein

MEHR LESEN »