A B D E F G H I K L M N P Q R S T V W Z
Fe Fi Fl Fr

Faden am Rand mitführen beim Stricken

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Strickst du zum Beispiel einen langen Schal mit relativ engem Streifenmuster (Farbwechsel nach max. 4 Reihen) in Hin- und Rückreihen, dann steht dir ein häufiger Farbwechsel bevor.

Aber keine Angst, du musst jetzt nicht jedes Mal neu ansetzen und hinterher Unmengen loser Fäden vernähen. Du kannst auch einfach den Faden in der gerade nicht benötigten Farbe am Rand mitführen.

In unserem Video zeigen wir dir anhand eines langen Schals, der kraus rechts in Hin- und Rückreihen gearbeitet wird, wie du den Faden am Rand mitführst.

Fäden am Rand mitführen: so funktioniert's

  1. Die Randmasche wird am Anfang einer Reihe immer rechts gestrickt und am Ende einer Reihe links abgehoben
  2. Faden der nicht benötigten Farbe über die zu strickende Randmasche legen (siehe Video)
  3. Masche wie gewohnt am Anfang einer Reihe rechts stricken
  4. Der Faden wurde mit eingehäkelt, und sollte nun am Rand des Strickstückes mit laufen.

Achtung: Bei kontrastreichen Farben kann der mitlaufende Faden leicht sichtbar sein.

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Zopf flechten

Einen Zopf flechten Einen Zopf flechten – das machst du in erster Linie wahrscheinlich mit deinen Haaren. Aber auch beim Handarbeiten kannst du mit dieser

MEHR LESEN »
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]