A B D E F G H I K L M N P Q R S T V W Z
Ab Ak An

Abketten der Maschen beim Loomen

TEILE DIESEN BEITRAG:
Inhaltsverzeichnis

Es gibt zwei Varianten, die Maschen beim Loomen abzuketten: das „normale“ Abketten und das „elastische“ Abketten. Beim Abketten werden einfach die Maschen von einer Seite des Loomrings zur anderen Seite gehoben und abgemascht.

Wir verwenden diese Art von Abketten bei stabilen, robusten Produkten wie Taschen oder Handyhüllen. Das elastische Abketten sollte bei luftigen und leichten Loomprojekten wie Schals oder Mützen erfolgen.

Das "normale" Abketten

Schritt 1: Der Beginn beim Abketten

Die Maschen können in beide Richtungen also von rechts nach links oder von links nach rechts abgekettet werden.

Wichtig ist dabei nur, dass du mit dem Abketten auf der Seite ohne den Endfaden beginnst. Denn am Ende ziehst du den Endfaden durch die letzte Schlinge. Zum Abketten hebst du die Schlinge mit dem Loomhaken vom Zapfen ab und legst sie um den nächsten Zapfen.

Das kann der nächste Zapfen nach rechts oder links sein. Je nachdem in welche Richtung du arbeitest.

Abketten der Maschen beim Strickring – Schritt 1

Schritt 2: Neue Schlinge bilden

Mit dem Loomhaken von oben durch die obere Schlinge in die Einkerbung des Zapfens stechen. Die darunter liegende Schlinge von unten nach oben holen und somit eine neue Schlinge bilden. Wichtig ist, dass diese Schlinge auf dem Loomhaken bleibt.

Abketten der Maschen beim Strickring – Schritt 2

Schritt 3: Masche fallen lassen

Jetzt die Schlinge vom Loomhaken auf den nächsten (3.) Zapfen setzen. Auf diesem liegen nun wieder 2 Schlingen. Die noch übrig gebliebene „alte“ Masche des vorherigen Zapfens einfach über den Zapfen ziehen und damit fallen lassen.

Anschließend Schritt 2 und 3 solange wiederholen, bis nur noch 1 Schlinge übrig ist. Den Endfaden nach ca. 15 cm abschneiden und mit einer Vernähnadel durch die letzte Schlinge ziehen. Die Schlinge festziehen und den Faden gut vernähen.

Abketten der Maschen beim Strickring – Schritt 3

Das "elastische" Abketten

Im Gegensatz zum normalen Abketten machst du zwischen dem Abketten „Luftmaschen“. Das heißt, du wickelst den Faden vorher um den Zapfen und mascht diesen ab. Anschließend die Schlinge auf den nächsten Zapfen heben und diese abmaschen. Das elastische Abketten verwenden wir zum Beispiel bei Loopschals, wo der Rand genauso dehnbar sein sollte wie der Anfang.

Schritt 1: Maschen abketten

Die Maschen können in beide Richtungen also von rechts nach links oder von links nach rechts abgekettet werden. Wichtig ist dabei nur, dass du mit dem Abketten auf der Seite ohne den Endfaden beginnst. Denn am Ende ziehst du den Endfaden durch die letzte Schlinge. Auf jedem Zapfen liegt jetzt eine Schlinge.

Elastisches Abketten der Maschen beim Strickring – Schritt 1

Schritt 2: Zapfen umwickeln

Um Maschen elastisch abzuketten umwickelst du den Zapfen und bildest vor dem Abketten zuerst rechte Maschen.

Elastisches Abketten der Maschen beim Strickring – Schritt 2

Schritt 3: Schlinge vom Zapfen abheben

Zum Abketten hebst du die Schlinge mit dem Loomhaken vom Zapfen ab und legst sie um den nächsten Zapfen. Das kann der nächste Zapfen nach rechts oder links sein. Je nachdem in welche Richtung du arbeitest.

Elastisches Abketten der Maschen beim Strickring – Schritt 3

Schritt 4: Alle Maschen abketten

Jetzt die in der Anleitung angegebene Anzahl an rechten Maschen bilden und anschließend die Schlinge wieder auf den nächsten Zapfen heben. Nach diesem Prinzip alle Maschen abketten bis nur noch 1 Schlinge übrig ist.

Elastisches Abketten der Maschen beim Strickring – Schritt 4

Schritt 5: Endfaden schneiden und vernähen

Den Endfaden nach ca. 15 cm abschneiden und mit einer Vernähnadel durch die letzte Schlinge ziehen. Die Schlinge festziehen und den Faden gut vernähen. Fertig!

TEILE DIESEN BEITRAG:
myboshi
myboshi

MACH DIR WAS SCHÖNES

WAS INTERESSIERT DICH?
FÜR SCHNÄPPCHENJÄGER
LEXIKON
Das könnte dich auch interessieren
Schlaufen mit festen Maschen

Schlaufen aus festen Maschen eignen sich super, um einer gehäkelten Puppe oder einem Kuscheltier Haare auf den Kopf zu zaubern. Einfach den Arbeitsfaden beim Häkeln

MEHR LESEN »
Anfangsschlinge beim Häkeln

Die leichte Anfangsschlinge ist die erste Schlinge auf deiner Häkelnadel und eine vereinfachte Variante der Anfangsluftmasche, die man mit der Häkelnadel bildet. In unserem Erklärvideo

MEHR LESEN »
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]